Slotcars

Weshalb ich mit Plastikautos im Kreis herum fahre?

  • Weil ich rasen kann bis die Finger glühen,
  • weil ich unter den besten Autos der Welt wählen kann,
  • weil ich mein Auto immer wieder neu einstellen und tunen kann,
  • weil es einfach geil ist, seinen Gegner in der letzten Kurve abzufangen,
  • weil es einfach Spaß macht!

Klickt euch mal durch, vielleicht fangt ihr ja Feuer?

Wie alles begann

Es begann in den 60ern, lebte dann vorübergehend kurz wieder auf um schließlich reanimiert zu werden.

Nachdem ich endlich festgestellt hatte, dass ich nicht alleine Spaß am „Daumen drücken“ hatte, war schnell infiziert.

Über einen Keller in Kisdorf landete ist schließlich in einer Scheune in Schieren und die Abende wurden länger, die Nächte kürzer! Hier ein paar Bilder aus dieser Zeit!

Carrera und Racegold in Kisdorf

Bei allem Spass am Rundendrehen im Garten oder im ausgeräumten Wohnzimmer, so richtig geht die Post nur auf mehrspurigen Bahnen ab.

Allerdings kann man seine 1:32-Out-Of-The-Box-Fahrzeuge dann zu Hause lassen, gegen die „richtigen“ Slotcars hat man auf den verschiedenen Club -Bahnen keine Chance!

Selbstverständlich gibt es auch für 50jährige Kinder Spielplätze in unserer Nähe. Ich stieß durch Zufall auf den ehemaligen Carrera Club Kisdorf und war am Anfang wirklich erstaunt, nicht der einzige mit seiner „Carrera“ zu sein.

Dort nahm ich erneut richtig Witterung für dieses spannende Hobby auf.

Die aktuelle Rennstrecke

Nachdem ich richtig Feuer gefangen hatte, wechselte ich schließlich ins Renncenter Segeberg. Dort haben sich eine paar „Verrückte“ ein Paradies für Slotter eingerichtet. Zwei 6spurige 30m-Strecken (Holzbahn und Carrera) mit Cateringbereich und Boxengassen zum Schrauben… was will man mehr.

Gefahren wird dort nahezu alles. Ob Mini-Z, Slot.It, Mooslight, Touring Car Series, GT-Open oder Fun-Cup… hier kann jeder auf jedem Level einsteigen.

Und damit der Einstieg nicht zu schwer fällt, geht es hier zu wie in der bekannten (?) Baumarkt-Werbung: hier hilft man sich!

Gerade Anfänger erhalten wirklich viel Unterstützung und werden nicht mit ihren bockenden Fahrzeugen alleine gelassen!

Als „erweiterter“ Anfänger fahre ich dort mehr oder weniger regelmäßig in drei Rennserien mit, mein Rennstall besteht zur Zeit aus vier einsatzbereiten Boliden!

Zuhause konnte ich endlich eine kleine Teststrecke für die 1:32er einrichten, nichts Großes aber genau das Richtige für Zwischendurch!

 

Der aktuelle Rennstall
Bin ich inne Zeitung?

Dann kommt man eines Abends nichts ahnend zum Rennen und ist am nächsten Sonntag in der Zeitung. Weshalb wir alle so grinsen? Eigentlich wollte die nette Reporterin uns auf Stühlen sitzend an der Bahn fotografieren… damit die Autos mit aufs Bild kommen.

Das ging ja nun gar nicht, slotten im Sitzen??

„Wenn uns jemand erkennt?…“

Also haben wir uns als Kompromiss hingekniet, konnten uns vor Lachen aber kaum halten. Der Artikel
wurde dann aber doch sehr nett!

Und noch ein Blick in die Presse:

Eine Spielwiese im Netz