Bergpark Wilhelmshöhe, Kassel

Ein verstecktes Juwel!

Der Bergpark Wilhelmshöhe, der sich im Stadtgebiet von Kassel befindet, ist der größte Bergpark in Europa und ein Landschaftspark von Weltgeltung.
Georg Dehio, Nestor der modernen Denkmalspflege, sagt über den Park: „…vielleicht das Grandioseste, was irgendwo der Barock in Verbindung von Architektur und Landschaft gewagt hat.“.
(Quelle: Wikipedia)

Ich hatte im Sommer 2008 mehrere Wochen Gelegenheit, mir den Park ausgiebig anzuschauen. War Kassel für mich bis dahin nur ein Synonym für Autobahn und Verkehrsfunkmeldungen, dann hatte sich das mit dem ersten Besuch in diesem grandiosen Park schlagartig geändert.

Also: Wanderer, kommst Du nach Kassel, besuche den Bergpark Wilhelmshöhe!

Bergpark

 

Die Löwenburg

Als ich das erste Mal in diesem Park zum Joggen unterwegs war, kam ich plötzlich aus einem Waldstück heraus und dachte, ich wäre im Mittelalter gelandet. Direkt vor mir lag die Löwenburg und erst ein zweiter Blick offenbarte mir, dass auch dieses Gebäude Teil des Arrangements der Parkanlage ist:

Landgraf Wilhelm der IX. von Hessen-Kassel errichtete diese pseudomittelalterliche Burg mit Ruinencharackter als Lustschloss, im Innern prächtig ausgestattete barocke Appartements für Fürst, Mätresse und Hofstaat. Neben den Wohnräumen des Damen- und Herrenbaus sind die Rüstkammer sowie die Burgkapelle mit der Grablege des Erbauers zu besichtigen!

Damals wie heute: mit Geld lassen sich doch so manche Wünsche erfüllen.

Löwenburg