Schlagwort-Archive: Sweet

Debütantinnen-Ball

Sweet

03.04.2014, European-Tour 2014, Markthalle Hamburg

Alle Jahre wieder…

Eine Silvesterfeier, irgendwann nach Mitternacht. Es werden mal wieder die alten Sachen aufgelegt und erneut beginnt die Diskussion nach der besten Band… Als ich dann erzähle, wir wären im letzten Jahr bei Sweet gewesen, ernte ich bei den Herren nur mitleidiges Lächeln (unter Led Zep geht ja gar nix…) und von den Damen erfahre ich, das sie „Co-Co“ (!?) schon immer gut fanden…

Ja, dann… müssen wir dieses Jahr nochmal hin!

Nicht zu nah dran…
und trotzdem laut!

Nach ein paar Gläschen Sekt war es abgemacht und ich wurde beauftragt, die Karten zu besorgen. So kam es, das mein Schatz und ich uns nach Jahresfrist erneut vor der Markthalle Hamburg in die Schlange einreihten, diesmal begleitet von zwei „Debütantinnen“. Die erwähnten Herren pflegten lieber ihre Vorurteile 🙂

Ein paar Stunden später saßen drei völlig begeisterte Mädels bei mir im Auto, von denen die ein oder andere lediglich von der ungewohnten Lautstärke irritiert war. Sweet ist halt doch eine Rockband!

Andy Scott = Sweet
Auch wenn man den anderen Bandmitgliedern vielleicht ungerecht wird… ohne Mr. Scott würde es die Band schon lange nicht mehr geben.
Das Konzert in Stichworten
Sweet Satisfaction
Guaranteed
Die „Limited Edition Live Tour CD“, 71 Minuten Hardrock mit absolutem Spaßfaktor!!

Keine Vorband, mit dem Intro ging es sofort los, es wurde fast das gleiche Programm wie in 2013 geboten, als Überraschungen wurden „Peppermint Twist“, „Into The Night“ und „Lady Starlight“ gespielt, im Fanshop gab es eine sehr geile Limited-Edition-Live-Tour-CD (leider ohne die drei erwähnten Songs), Andy Scott kann mit einer Cola-Dose und seiner E-Gitarre herrlichen Lärm machen und Pete Lincoln’s Stimme war dieses Mal absolut top.

Als das Licht nach fast zwei Stunden wieder anging, hatten alle ihren Spaß gehabt.

Und das ist ja wohl der Sinn eines Rock-Konzerts 😉

See you next year?